Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 21/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Psalm 41 -
Gebet eines Kranken und Verlassenen



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!
Unsere aktuelle Ausgabe 21/2020 mit folgenden Themen:
 
Titelthema

Von guter und gelingender Seelsorge

Zuspruch und Trost erfahren in einer schwierigen Lebenssituation; spüren, dass jemand ein aufgespanntes Ohr für meine Sorgen hat und auch meine Klagen erträgt; Widerspruch erfahren, wenn ich mich verrannt habe – in der Seelsorge kommt am deutlichsten zum Ausdruck, was wir einander schenken können. Was aber zeichnet gute Seelsorge aus? Gute Seelsorger und Seelsorgerinnen gehen einen Weg mit den Menschen und lassen sie dennoch ihren eigenen Weg gehen. So wie Jesus den am Wegesrand sitzenden Blinden fragt: »Was willst du, was ich dir tue?« (Lk 18,41), so sollen Seelsorger den Menschen nahe sein und hören, was sie brauchen. Gute Seelsorge lebt aus der Haltung: Gott wirkt, er wirkt auf seinen Wegen. Und gute Seelsorger und Seelsorgerinnen spüren auch, wie oft in der Begleitung und Treue zu den Menschen sie selbst neue Gotteserfahrungen machen dürfen.

Klartext
Zwei, drei Schritte
Reiner SchlotthauerEs lohnte sich ein Test: Wer jüngst einen am Virus erkrankten Angehörigen hatte, auch wenn dieser in Klinik oder Pflegeheim »sicher« vor der Welt verschlossen blieb, der sollte dies einmal einem Kollegen oder sonst Bekannten erzählen. Dann wird er auf zwei typische Exemplare der Gattung Mensch treffen. Der eine Typ wird vor Schreck schnell zwei, drei Schritte zurücktreten, wie zur Abwehr die Hand ausstrecken und seinem Gegenüber, obwohl gesund, zurufen: »Oh, bleiben Sie mir aber weg!« Und der andere Typ? Bleibt standhaft und erkundet sich besorgt nach dem Befinden. Gesegnet, wer sich einfühlen kann.

So einfach ist es. Und es lässt sich daraus schließen, was die Menschen schon immer am dringendsten brauchen: Gutes für die Seele.
Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele

Die Kraft der Tränen (4): Tränen des Leids und Mitgefühls

»Jesus sah die Stadt an und weinte über sie«
Leib & SeeleIn den vergangenen Wochen konnte man sie wieder sehen: die schrecklichen Bilder des Zweiten Weltkrieges. Am 8. Mai 1945 war das »Tausendjährige Reich« in Schutt und Asche gesunken. Anlässlich des 75. Jahrestages zeigte die ARD auch die Sendung »Kinder des Krieges« (in der Mediathek verfügbar). Was diejenigen erzählen, die damals klein waren und heute alt sind, treibt jedem mitfühlenden Zuschauer Tränen in die Augen.

Man muss nicht selbst dabei gewesen zu sein, um sich vorstellen zu können, welche Angst und Hilflosigkeit, welche Verstörung und Seelenqual die Kinder durchmachen mussten, die damals Vater oder Mutter – oder beide – durch einen sinnlosen Krieg verloren. Die von ihren Liebsten getrennt wurden. Die schreckliche Verbrechen mitansehen mussten. Die in Kellern mit Erwachsenen um ihr Leben bangten. Die auf der Flucht namenloses Leid erlebten und anschließend als »Heimatvertriebene« vielfach Ausgrenzung und Ablehnung erfuhren.

Lesen Sie mehr...   
Unser Video
Miriam Banholzer aus Bösingen: Ich bin im Kirchengemeinderat, weil ...Miriam Banholzer aus Bösingen: Ich bin im Kirchengemeinderat,
weil ...


Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
LESEN VON ANFANG AN

Mit den Kindern staunen und lernen im Land der Bücher

Eltern & CoHat das Kind die Grenze ins Land der Bücher passiert, genießt es die gemeinsame Lesezeit mit Ihnen und fordert sie vehement ein. Grenzenlose Vorleseabenteuer erwarten sie: Bücher für Herz und Verstand, zum Denken, Lachen, Handeln und Verstehen – sich, andere, die Welt und wie alles mit allem zusammenhängt.

Das Schöne am Vorlesen ist ja, dass es ortsunabhängig ist. Zu Hause oder unterwegs, nah beieinander auf dem Sofa oder im Bett öffnet das Bilderbuch Ihrem Kind ein Füllhorn an Bildern und Wörtern: Für Reales und Fantastisches, Nahes und Fernes, des Ich- und des Wirseins. Bis die Worte in aller Gänze verstanden werden, sind die Bilder von enormer Bedeutung. »Studieren« Sie sie mit Ihrem Kind. Die Bilder erzählen oft mehr, als es der Text tut.

Lesen Sie mehr...   
Glaube & Wissen
Kirche im DialogPartner im Dialog – das Katholische Sonntagsblatt
Wir müssen mehr über die Zukunft sprechen! Darüber besteht Einigkeit in der Kirche. Um dies in die Tat umzusetzen, haben Bischöfe und Gemeindemitglieder einen Dialogprozess gestartet. Bereits im Vorfeld hatte sich das Katholische Sonntagsblatt als treibende Kraft eingeschaltet. Mit einem großen Leserforum, seinen orientierenden Leitartikeln und vielen Extra-Beiträgen, mitunter aus prominenter Feder, will es über dieses Jahr hinaus Mut machen für den offenen Dialog und die Bereitschaft zur Erneuerung.

Lesen Sie mehr...   
Rom
Flugreise vom 30. August bis 4. September 2020
Rom

Marokko
Flugreise vom 7. bis 14. November 2020
Marokko



Gehen Sie mit uns auf Reisen...


Unser Hauskalender 2020


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum