Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Haben Sie Lust auf etwas Besonderes,
nämlich Journalismus mit Tiefgang?

Das Katholische Sonntagsblatt,
Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Redakteur (m/w/d)

Lesen Sie hier die Stellenbeschreibung.

Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 40/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Warum schuf Gott die Ruhe?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!
Unsere aktuelle Ausgabe 40/2020 mit folgenden Themen:
 
Titelthema

Mal wieder das Schöne sehen …

Das Jahr 2020 wird den Menschen in Erinnerung bleiben. Es ist das Jahr, in dem Corona das Leben aller auf den Kopf gestellt hat. Wer wird sich im Nachhinein noch an den intensiven Frühling und den schönen Sommer erinnern, wo doch alles im Schatten der Pandemie stand? Und doch gab es im vergangenen halben Jahr nicht nur Schweres und Belastendes. Viele haben das Mehr an Zeit genutzt, haben intensive Momente in der Natur oder mit der Familie erfahren, haben ihr Leben bewusster gestaltet. Plötzlich sind die kleinen Dinge, die sonst oft selbstverständlich erscheinen, in den Fokus gerückt: Der blühende Apfelbaum, der Schmetterling auf der Blumenwiese, die nette Begegnung mit der Nachbarin. Wie einfach es doch sein kann, auch in schwierigen Zeiten Glück zu empfinden. Gerade jetzt ist es wichtig, ganz bewusst auf das Gute zu schauen.

Klartext
Das Mahl der anderen
Beate-Maria LinkRom macht sich erneut unbeliebt bei den deutschen Katholiken und nicht nur bei ihnen, sondern bei den Protestanten gleich mit. Kaum ist der Ärger über die Instruktion der Kleruskongregtion zu den Pfarrgemeinden verflogen, kommt ein neues Stoppschild aus dem Vatikan: Keine Chance für die gegenseitige Einladung zu Eucharistie und Abendmahl beim Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt. Dabei hatte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, Hoffnungen gemacht, dass die evangelische und die katholische Kirche ihren Mitgliedern gestatten, in Gottesdiensten der jeweils anderen Konfession zum Tisch des Herrn treten zu können. Welcher Ort wäre dafür geeigneter als der Ökumenische Kirchentag 2021 in Frankfurt?

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele

Achtsam sein mit digitalen Medien (4): Die »mentale Festplatte« reinigen

»Und meinen Geist erneuere«
Leib & Seele

Mein Sohn kommt mit meinem Handy in der Hand zu mir an den Esstisch und schaut mich bittend an: »Kannst du bitte das Handy entsperren? Ich möchte nach einem Lied suchen.« Ich schaue ihn skeptisch an. »Nur kurz!«, schiebt er hinterher. Seufzend gewähre ich ihm seinen Wunsch und entsperre das Handy. Etwa eine halbe Stunde später frage ich mich, weshalb es so ruhig ist. Und siehe da, ganz vertieft zockt er auf dem Handy ein Spiel. Ich halte ihm die erwartete Standpauke. Mitten im Reden blitzt jedoch immer wieder die Erkenntnis auf, dass es mir ja genauso geht: Auch ich verliere mich oft im unendlichen Angebot des Internets und vergesse die Zeit.

Fast jeder kennt wohl diesen Moment, in dem man sich selbst dabei ertappt, dass man nun schon seit einer Stunde etwas liest oder Filme anschaut, obwohl man doch eigentlich nur »ganz kurz« was nachschauen wollte. Und die meisten von uns kennen wohl auch dieses ungute Gefühl, das am Ende zurückbleiben kann, wenn man sich in den digitalen Medien verloren hat.

Lesen Sie mehr...   
Unser Video
Kirche digital: Klangvolles Bistum EichstättKirche digital: Klangvolles Bistum Eichstätt

Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
KINDERFRAGEN (2)

Werde ich in meinem Leben später auch glücklich sein?

Eltern & Co»Lieber Rainer Oberthür, manchmal denke ich über meine Zukunft nach. Was werde ich nach der Schule lernen? Werde ich einen Beruf haben, der zu mir passt? Finde ich einen Menschen, den ich liebe? Werden wir heiraten? Wo werden wir wohnen? Werden wir Kinder haben? Wie finde ich immer den Weg, der mir gefällt? Wenn ich mir mein weiteres Leben vorstelle, frage ich mich vor allem: Werde ich glücklich sein?«
Felix, 10 Jahre

Du stellst Lebenfragen, die sich besonders junge Menschen stellen, die noch viel Zeit vor sich haben. Doch es wird ganz schnell gehen: Morgen ist heute schon gestern, in einem Jahr erinnerst du dich nur noch an das Wichtigste im jetzigen Monat und in zehn Jahren schaust du auf dieses Jahr als einen kleinen Teil der Geschichte deines Lebens. So schnell wird die ferne Zukunft zur flüchtigen Gegenwart und bleibt als verschwommene Vergangenheit hinter dir. Oft wirst du dich im Nachhinein fragen: Sollte alles so kommen, wie es kam? Mein Leben hätte ganz anders verlaufen können. Habe ich immer die richtigen Entscheidungen getroffen?

Lesen Sie mehr...   
Unsere Gottes-Influencer*innen
Claudia Kohler Claudia Kohler
»Wenn man zuhört und sich ein Herz fasst, haben die Jugendlichen einem viel zu sagen.«
Nicolai Opifanti Nicolai Opifanti
»Die Vorfreude auf eine bessere Zeit, gibt uns die Kraft bereits mitten in der Krise auf das Leben danach hinzuarbeiten.«
Julia Ellerbrock Julia Ellerbrock
»Jeder Mensch ist einzigartig und auf seine Weise perfekt. Und das ist auch gut so!«
Hans-Christian Richter Hans-Christian Richter
»Andere nicht aus dem Blick verlieren, weil ich ja nicht für mich allein lebe und glaube, sondern in einer Gemeinschaft.«
Timo Blansche Timo Blansche
»Ich bin davon überzeugt, dass Jesus uns auch heute als Jünger in seine Nachfolge ruft.«
Susanne Grimbacher Susanne Grimbacher
»Ich glaube, dass wir als Christen um vieles glaubwürdiger wären, wenn wir unsere eigene Vielfalt anerkennen würden.«

Unser Hauskalender 2021
»Heilen mit Hildegard«


weitere Infos



Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Rom
Flugreise vom 30. August bis 4. September 2020
Rom

Marokko
Flugreise vom 7. bis 14. November 2020
Marokko



Gehen Sie mit uns auf Reisen...


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum